Jörg Albrecht

Jörg Albrecht

Internet:
www.fotofixautomat.de
www.phonofix.de

 

Jörg Albrecht // biographische Notiz

// geboren in Bonn im August 1981, zwanzig Tage nach MTV, lebt in Dortmund und Berlin
// Studium der Komparatistik, der Neueren Deutsche Literatur, Neueren Geschichte und Theaterwissenschaft in Bochum & Wien, 2006: Magister mit einer Arbeit zum Krieg in Wort und Bild bei Rolf Dieter Brinkmann; zur Zeit promoviert er über Abbrüche in Literatur und Hörkunst seit 1960
// Jörg Albrecht schreibt Prosa, Theatertexte, Hörspiele & Essays; sein Debütroman Drei Herzen erschien im August 2006 im Wallstein Verlag & wurde "the return of schwierig" in der jungen deutschen Literatur genannt
// zusammen mit dem Berliner Musiker Matthias Grübel/phon°noir gestaltet Jörg Albrecht Lesungen mit Musik, als Duo phonofix, außerdem gemeinsame Hörspielarbeiten, die u.a. auf 1Live & Deutschlandradio Kultur gesendet wurden
// für seine literarischen Arbeiten wurde er vielfach ausgezeichnet & zu nationalen & internationalen Autorentreffen & Workshops eingeladen; u.a. 2002 Literaturförderpreis der Stadt Dortmund und 2003: Einladung zum Klagenfurter Literaturkurs; 2005 GWK-Förderpreis für Literatur & 2. Preis beim open mike der Literaturwerkstatt Berlin
// seine Texte wurden ins Polnische und Amerikanische übersetzt; Veröffentlichung von Prosa und Essays in Anthologien und Zeitschriften (u. a. Bella triste, Edit, Magazin der Kulturstiftung des Bundes) in Deutschland, Österreich und Polen
// 2004 inszenierte die Staatsoper Hannover Notstrom mit seinem Libretto & der Musik von Mela Meierhans; 2005 wurde sein Stück immer verschwinden vom Burgtheater Wien bei den Werkstatt-Tagen vorgestellt, 2006 worin noch niemand war [ein Heimatfilm] von den Münchner Kammerspielen im Rahmen des Wochenendes Junger Dramatiker, im Frühjahr 2007 wurde wäre ich ein Bild im Rahmen des Retzhofer Literaturpreises von uniT am Staatstheater Mainz und am Schauspielhaus Graz szenisch gelesen; die drei Stücke bilden die Trilogie 1, 2, 3. Verschwinden!; sein Stück Wir Kinder vom Hauptbahnhof [Lehrter Bahnhof] wurde in der Regie von Steffen Klewar am HAU in Berlin, am Schauspiel Frankfurt und am Maxim Gorki Theater Berlin gezeigt
// 2007 war Jörg Albrecht Jurymitglied beim Plopp! Wettbewerb für Produktionen aus der freien Hörspielszene sein, im Rahmen der Berliner Woche des Hörspiels der Akademie der Künste
// zur Zeit arbeitet er an seinem zweiten Roman über die wahre Geschichte der Deutschen im Weltall und mit Matthias Grübel zusammen an einer Verschränkung von Musik und Text in Hörspielform

Sternstaub Goldfunk Silberstreif

Jörg Albrecht
Sternstaub Goldfunk Silberstreif
Roman


ISBN-13: 978-3835302709

Der Roman ist eine musikalische Vermessung des Weltalls, er erzählt eine deutsche Raumfahrtgeschichte, wie sie abenteuerlicher nicht sein könnte.

Wie sähe eine Geschichte der Deutschen im Weltraum aus, wenn Science Fiction und Fictive Science ineinander übergingen? Wenn, was in Filmen, Büchern, Romanheftchen als Zukunft beschrieben wurde, wirklich Realität geworden wäre?
Jörg Albrecht schickt Kym, Tym & Martyn in ein kindliches Weltraumfahrerspiel, um nach deutschen Spuren im All zu suchen. Eben noch Erstklässler, sind die drei in Sekundenschnelle zehn Jahre älter und jagen durch die Zeit, die für sie zum Raum wird, Funksprüchen hinterher, die vom Summen des Universums berichten. Auf der Suche nach den musikalischen Gesetzen des Alls führen sie die deutsche Einheit herbei. In einer Notoperation werden die Augäpfel eines Astronauten und eines Kosmonauten zu einem visuellen Apparat verschweißt. Sandmännchen International vermittelt als Ost-West-Wesen zwischen den Nationen.
Der Roman entwirft aus technischen Daten, Bildern und historischen Berichten eine Geschichte der deutschen Familie im outer space: von Johannes Kepler über Otto Lilienthal und Wernher von Braun zur Raumpatrouille Orion. Eine Space-Opera, die auch von den Weltraummythen des Pop erzählt, von David Bowie bis zu den Klaxons.

»Jörg Albrecht gelingt das Unmögliche: Die Gegenwartsversessenheit des Pop mit der Vergangenheitsversessenheit der Literatur zu vereinigen.«
(Jan Brandt, Der Spiegel)

 

Drei Herzen | Debütroman

Jörg Albrecht
Drei Herzen
Roman


ISBN-10: 3-8353-0090-3
ISBN-13: 978-3-8353-0090-3

Jörg Albrechts Debütroman ist ein Parforceritt durch Geschichte und Gegenwart, durch Realität und ihre Spiegelungen kühn und selbstverständlich, oberflächenversessen und tiefenscharf.

»Drei Herzen« von Jörg Albrecht ist ein Buch tiefen Misstrauens: gegen Sprache, gegen Bilder, gegen Töne. Viel mehr aber, und das macht dieses Debüt-Roman reizvoll, ist es ein Buch gärender Leidenschaft: für Sprache, für Bilder, für Töne. (...) »Drei Herzen« ist ein erstaunliches Debüt. (...) Albrecht geht nicht auf Nummer sicher. Das hat sich beim letztjährigen Open-Mike-Wettbewerb bezahlt gemacht, wo er den zweiten Preis gewann. Sein Roman erzeugt (...) einen Sog - weniger durch die erzählten Geschichten, mehr durch den Rhythmus, Form und Schnelligkeit. »It´s cool to be überquick, sagt Pitje.« Genau, sagt der Rezensent.«
(Ulrich Rüdenauer, Süddeutsche Zeitung, 27.12.2006)