Achim Albrecht

Achim Albrecht

Internet:
www.achimalbrecht.de

Achim Albrecht, geboren am 16.3.1959 in Kaiserslautern. Als strebsamer Sohn verantwortungsvoller Eltern studierte er entgegen seinen literarischen Neigungen Jura, schloss eine Bankausbildung an und komplettierte seine wirtschaftsrechtliche Ausrichtung mit beruflichen Einsätzen in den verschiedensten Ländern. Heute lehrt er als Professor "Internationales Wirtschaftsrecht". Der Autor hat die ursprüngliche Idee, seine Fantasie und Liebe zur Sprache schriftstellerisch umzusetzen, nie aufgegeben. Mit zahlreichen Fachveröffentlichungen lebte er zumindest eine seiner Vorlieben in eingeschränktem Masse aus. Der juristische Duktus wirkte dabei notgedrungen als Verbotsschild für die schlummernde Fabulierkunst. Letztere kam immer dann zum Zuge, wenn er seine regelmäßig erscheinenden Glossen und Ausflüge in das politische Kabarett verwirklichte.
Nachdem es ihm endlich gelungen war, zwischen Ruhrgebiet und Sauerland sesshaft zu werden, nahm er sich ein Herz und verfasste mit dem "Chamäleon" seinen ersten Thriller, der tief in die Abgründe und Tabus der menschlichen Seele reicht. Der "erste Streich" hat Lust auf mehr gemacht. Noch viele unerzählte Geschichten und Dramen des Alltags schlummern in den "Vorratskammern" des Autors. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, sie alle zu Tage zu fördern.

Das Gorbatschow Vermächtnis

Achim Albrecht
Das Gorbatschow Vermächtnis
Agententhriller


Eine Reihe unerklärlicher Terroranschläge erschüttert die Welt.
Alle Abwehrmaßnahmen versagen.
Aus unbescholtenen Bürgern werden Mordmaschinen.
Die Zusammenhänge bleiben im Dunkeln.
Wo liegt der Schlüssel?
Ein Mann wird vom Jäger zum Gejagten.
Eine Hetzjagd um die Welt beginnt.
Der Gegner ist mächtig und immer einen Schritt voraus.
Der Agententhriller "Das Gorbatschow Vermächtnis" webt virtuos ein atemlos spannendes Geflecht aus Intrige, Macht und Skrupellosigkeit, Vergangenheit und Gegenwart – explosiver Lesestoff bis zur letzten Seite.

Agententhriller | OCM Verlag, Dortmund | September 2016
Softcover | ISBN 978-3-942672-49-8 | 228 Seiten | [D] € 13,90 €
E-Book | ISBN 978-3-942672-50-4 | 4,99 €

 

Ilai und seine Freunde erobern die Welt

Achim Albrecht
Ilai und seine Freunde erobern die Welt
Kinderbuch

 

Hrsg. Sandro Proietto | Autor: Achim Albrecht | Zeichnungen: Markus Murlasits
Die Geschichte von Ilai beginnt in einem Kindergarten in Zürich und durchstreift bald die ganze Welt.

Sechs Freunde aus verschiedenen Erdteilen erzählen von ihren Heimatländern, ihren Traditionen und Träumen. Gemeinsam nehmen sie an einem Wettbewerb der Vereinten Nationen teil und erleben eine Überraschung.
... und du kannst mitmachen! Mitraten, mitsingen, mitspielen, eintauchen in ferne Länder.
Und im Nu bist du ein Teil von "Ilai und seinen Freunde erobern die Welt".
Es gibt spannende Sachen zu entdecken. Ilai und seine Freunde freuen sich auf dich!
Ilai und seine Freunde – das sind Cooper aus Australien, Ima aus Peru, Meilin aus China, Devi aus Indien und Lamin aus Gambia. Und natürlich das Hundemädchen Mia.
Alle Kinder gehen in den gleichen Kindergarten in der Schweiz und erleben dort tolle Abenteuer.
Gemeinsam erobern sie die Welt, denn sie wissen: Miteinander statt gegeneinander!
Lerne mit Ilai und seinen Freunden ferne Länder kennen, löse spannende Aufgaben und mach die Welt ein bisschen bunter!
Um das Buch perfekt nutzen zu können, benötigst du einen lieben Menschen, der dir vorliest, wenn du noch nicht lesen kannst. Zusätzlich ein Tablet oder Smartphone mit einem Programm, das QR-Codes lesen kann.

Kinderbuch | OCM Verlag, Dortmund | April 2015
Hrsg. Sandro Proietto | Autor: Achim Albrecht | Zeichnungen: Markus Murlasits
Hardcover | ISBN 978-3-942672-33-7 | 48 Seiten | [D] € 15,90

Der Verleger, der seinen Verstand verlor und sich auf die Suche machte

Achim Albrecht
Der Verleger, der seinen Verstand verlor und sich auf die Suche machte
Roman in Briefform

 

Peter Korff ist Ehemann, Verleger, Cheflektor, Kunstmäzen, Aktionskünstler, Avantgardist. Sein Leben gerät immer mehr aus den Fugen: Seine Ehefrau darf Korff nur noch über den Scheidungsanwalt kontaktieren. Dem Verlag gehen die finanziellen Mittel und talentierten Autoren aus. Kreative Kunstaktionen werden als Erregung öffentlichen Ärgernisses fehlinterpretiert. Und zu allem Überfluss observiert Korffs Nachbarin Ogonnek wie besessen jeden seiner Schritte.
Die Lage erscheint aussichtslos. Doch Korff hat einen Plan: Er will ein in seiner Größe und Vielfalt nie da gewesenes Kunst- und Literaturfestival veranstalten.
Also schreibt Peter Korff Briefe.
Er schreibt dem Finanzamt, er schreibt dem Polizeipräsidenten. Er schreibt Zeitungsredaktionen, seiner Frau, dem Ordnungsamt, Frau Ogonnek, der Telekom, Sascha Lobo und Clint Eastwood.
Doch mit jedem Brief scheint sich die Realität ein Stück weiter von Korff zu entfernen. Seine Idee wird zu der Vision eines Irren.
Erst als Korff als Flüchtiger polizeilich gesucht wird, glaubt der Rest der Welt, die Bedeutung seines Lebenswerks zu erkennen.

Roman in Briefform | OCM Verlag, Dortmund | April 2015
Softcover | ISBN 978-3-942672-26-9 | 178 Seiten | 10,90 €
E-Book | ISBN 978-3-942672-27-6 | 4,99 €

Der Wünscheerfüller

Achim Albrecht
Der Wünscheerfüller
Psychothriller

 

Der Wünscheerfüller ist ein ambitionierter junger Mann, der es sich in den Kopf gesetzt hat, sein Leben zu einem großen Erfolg zu machen. Dafür sind die Rahmenbedingungen eher schlecht.
Er lebt bei seiner Mutter, die den Familienunterhalt aus häufig wechselnden Männerbekanntschaften speist und versucht sich an diversen Geschäftsmodellen, die ausnahmslos in einer juristischen Grauzone beginnen und in desaströsen Fehlschlägen enden. Alles wäre noch erträglich, wenn der junge Mann nicht zusätzlich darauf achten müsste, den Einfluss auf seine Mutter nicht zu verlieren. Einfallsreich und höchst kreativ beseitigt er "en passant" die störenden Partner an der Seite seiner Mutter, während er weiter an seinen Erfolgsideen arbeitet. Er hat alle Hände voll zu tun.
Seine wahre Passion findet er als "Wünscheerfüller", einem außergewöhnlichen Geschäftsmodell, das darauf beruht, die Herzenswünsche anderer Wirklichkeit werden zu lassen. Er belauscht vertrauliche
Gespräche und zieht seine Schlüsse. Er arbeitet ohne Auftrag, aber mit großer Akribie und ist sich sicher, dass seine Mühen eine großzügige Belohnung wert sind, wenn er erst den Nutznießern seiner Arbeit seine Erfolge vorstellt. Entführung, Erpressung, Mord – all das sind unschöne Begriffe, die in die Welt des "Wünscheerfüllers" nicht hineinpassen. Er hat eine andere Sicht der Dinge.

"Der Wünscheerfüller" ist die atemlose Geschichte des Scheiterns der großen Ambitionen eines jungen Mannes, der kriminelle Geschäftsmodelle und ein ungewöhnliches Familienleben erfolglos zu koppeln versucht.
Geschrieben auf eine lakonische Weise, erzählt mit schwarzem Humor, erdacht aus vielen Strafakten, die in dem Roman zu einer neuen Komposition wurden.

Leseprobe und vom Autor eingelesene Podcast: http://ocm-verlag.de/Romane/Der-Wuenscheerfueller.html
Psychothriller | OCM Verlag, Dortmund | Oktober 2013
Hardcover | ISBN 978-3-942672-16-0 | 380 Seiten | 17,90 €
E-Book | ISBN 978-3-942672-22-1 | 9,99 €

Der Engelmacher

Achim Albrecht
Der Engelmacher
Psychothriller

 

Ein gelernter Auftragskiller, ein bedächtiger, sachlicher Mann, der keine unnötigen Risiken eingeht. Er ist in die Jahre gekommen. In die Jahre, in denen die Erfahrung beginnt, die Fähigkeiten zu übersteigen. Er hat nichts vergessen. Alles aufnotiert. Er weiß, dass seine Zeit abläuft. Seine Schutzbefohlene ist mit ihm alt geworden. Er beginnt Vorsorge zu treffen für die Zeit, in der sie alleine sein wird. Alleine ohne ihn, denn die Vergangenheit wird ihn bald einholen. Es ist unvermeidlich. Noch aber gibt es Dinge zu tun. Dinge, die Sorgfalt und eine ruhige Hand erfordern. Und dann ist da noch das rätselhafte Auftauchen der lange verschollenen Tochter. Ein gutes Mädchen, eine Prinzessin. Sie ist ganz nach dem Vater geraten.
Zeit, sich auf das Sterben vorzubereiten.

Leseprobe und vom Autor eingelesene Podcast: http://ocm-verlag.de/Romane/Der-Engelmacher.html
Psychothriller | OCM Verlag, Dortmund | Oktober 2012
Softcover | ISBN 978-3-942672-12-2 | 312 Seiten | 15,90 €
E-Book | ISBN 978-3-942672-13-9 | 9,49 €

Schwarz-Gelb, der Tag, die Stadt, das Fieber

Achim Albrecht
Schwarz-Gelb, der Tag, die Stadt, das Fieber
Roman

 

24 Stunden an einem Tag, an dem Schwarz-Gelb Deutscher Meister werden könnte. Was macht das mit einer Stadt?
Lassen Sie sich überraschen von der literarischen Auseinandersetzung mit dem Mythos Fußball, dem Ruhrgebiet, mit schwulen Fußballern, Männern und Söhnen, Haushaltshilfen und Totengräbern, guten Freundinnen und hoffnungslosen Ehen ...
"Schwarz-Gelb: Der Tag, die Stadt, das Fieber" – das sind 6 Autoren, jedem von ihnen gehören vier Stunden des alles entscheidenden Tages in Dortmund, an dem Schwarz-Gelb Deutscher Meister werden kann. Die Sonne brütet, die Stadt kocht, die Menschen fiebern. An einem solchen Tag kann alles passieren. Es passiert auch ziemlich viel. Und das nicht nur auf dem Spielfeld. Denn "Schwarz-Gelb" ist alles andere als ein typisches Fußballbuch. Neben schwulen Fußballern geht es um Väter und Söhne, zerrüttete Ehen, das Leben im Ruhrgebiet mit seinen mehr oder weniger alltäglichen Problemen und die Vorbereitung auf die wichtigsten 90 Minuten des Jahres. Nicht nur Fußballspieler und -fans besetzen hier die Hauptrollen, sondern auch Putzfrauen, Totengräber, Witwen, Rentner und Königspudel. Wen wundert es da noch, dass ständig ein schwarz-gelber Wellensittich auftaucht, der nur "Schalke" rufen kann?
Den Autoren Achim Albrecht, Eva Encke, Silvana Richter, Winfried Thamm, Markus Veith und Heike Wulf gelingt eine in sich verwobene Geschichte, die von ihren überraschungen und den ganz eigenen Charakteren lebt.
Geeignet auch für Menschen ohne Kenntnisse der Abseitsregel!


Roman | OCM Verlag, Dortmund | Oktober 2012
Softcover | ISBN 978-3-942672-05-4 | 290 Seiten | 11,90 €
E-Book | Als Kindle-Version verfügbar | 4,49 €