Christina Füssmann | Ein Herz so rein

Christina Füssmann
Ein Herz so rein
Krimi
Wartberg Verlag

Ein Herz so rein

Eine Frau wird ermordet in ihrem Haus aufgefunden. Den ermittelnden Beamten kommt die Adresse bekannt vor. Richtig! Die Tote war die Mutter zweier Kinder, von denen das älteste unter fragwürdigen Umständen starb und das jüngere zu Pflegeeltern gegeben wurde. Der Vorwurf gegen die Eltern lautete Kindstötung bzw. Kindesmisshandlung. Doch wer tötete die Mutter? Kriminalkommissar Karl Hammer, genannt Hammer-Charly, ermittelt. In die Quere kommt ihm dabei die junge Gerichtsreporterin Paula Berger. Sie ahnt, wer den Mord begangen haben könnte und begibt sich in große Gefahr.

Leseprobe:

Diese verdammte spießige Vorortstraße. Bestimmt schob schon jemand die Gardine an die Seite, um den Fremden zu beobachten. Ein Eindringling, der nichts zu suchen hatte in dieser heilen Welt hinter Klinkerfassaden am südlichen Stadtrand von Dortmund, in der die Vorgärten aufgeräumter sind als das gesamte beschissene Leben dieses Außenseiters. Verdammt, verdammt, verdammt. Wenn er nicht bald einen Schuss bekam, würde er verrecken in mitten dieser versammelten Wohlanständigkeit. Max presst die mageren Arme so fest um seinen klapperdünnen Brustkorb, dass sich hinter den knochigen Schulterblättern seine Fingerspitzen berührten. Affenarme. ... [weiterlesen auf der Website der Autorin]


ISBN 978-3831320516